Dialoge führen und sich im Dialog beteiligen

...bereit sein, vollkommen zuzuhören, mit Respekt, ohne Beurteilung und ohne dass wir uns bereits die Antwort ausmalen – an Dialogen aufmerksam teilnehmen...

 

Dialoge sind eine Kunstform, man unterhält sich nicht "nur einfach". Sie fordern vor allem gegenseitiges, aufmerksames Zuhören. Unser eigener Beitrag stellt sich dann in den Dienst des gemeinsamen Ganzen. Echte Neugierde und Verurteilung können nicht nebeneinander im gleichen Raum stehen. Wenn wir bewerten, was wir hören, dann können wir nicht mehr wissbegierig auf die ja erst noch kommenden Ergebnisse sein. Wenn wir ein Treffen einberufen haben, weil wir nicht wissen, wie es weiter gehen soll, ist Offenheit eine Grundvoraussetzung und wichtige persönliche Fähigkeit in dieser Situation. Nur wenn wir Dialoge als Kunst des Zuhörens auch im Sprechen praktizieren, können wir gemeinsam Lösungen finden, die aus der Mitte des Nichtwissens frisch entstehen.

Wenn wir aufmerksam an Gesprächen teilnehmen, so können sich Treffen verlangsamen, damit das Wissen der Gruppe und Klarheit entstehen und sichtbar werden können. Wenn wir unbekümmert drauflos reden, so hören wir weder einander zu, noch kann Klarheit im Raum entstehen. Die Dialogkunst ist sehr oft die Kunst der Verlangsamung des Gesprächs, um die Beschleunigung der Tat zu ermöglichen.

© 2019 Salonhosting.eu - Impressum