Veranstaltungen

'Das NEUE Arbeiten' im Wiener Salon für Zukunft am 25.1.2016

Was heißt das denn Neues Arbeiten wirklich? Alle träumen davon, aber was wird darunter verstanden? Gibt es so viele Rezepte wie Organisationen und Firmen oder gar Menschen? Kollektiv führen wie geht das denn? Wo beginnt Freiheit, wo endet Verantwortung und umgekehrt?  Selbstorganisation und volles Mitarbeiterpotenzial ausschöpfen...Flexibilität...Mobilität...Spontanität. Braucht es morgen noch Chefs und Chefinnen? Wie sehen die Teams von morgen aus? Was ist Agilität, wie leben agile Organisationen, wie arbeiten Sie? Geht hierarchiefrei wirklich? Wer entscheidet dann was? Wie sieht ein neues Miteinander aus? Was wünschen Sie sich? Was haben Sie schon erlebt, das funktioniert, und wie könnte es noch besser funktionieren? Wo ist die Sinnhaftigkeit unserer Arbeit? Studien zeigen, dass in den USA Happyness zu einem erfüllten Leben beiträgt. In Europa ist eher die "Sinnhaftigkeit", die uns glücklich und zufrieden bei der Arbeit macht. 80 Prozent aller Arbeit ist sinnlos, sagen manche, die es wissen wollen...Wovon träumen Sie?

Kommt zum Themensalon  "Das Neue Arbeiten" und erträumen wir uns zusammen unsere neue Realität. Eine, die sich umsetzen lässt und schon heute, morgen, oder allerspätestens übermorgen zum Alltag wird. Darum arbeiten wir mit einem Gesprächsformat, das bestimmt die nächsten eleganten Schritte sichtbar werden lässt...

Der Rahmen:
Im Salon bieten wir einen Dialograum für innovatives Denken. Wir stellen in einem kurzen knackigen Input ein interessantes Thema vor, und begeben uns danach in einen wertschätzenden Dialog, um die kolllektive Intelligenz im ganzen Raum zunutzen. Wir leben sozusagen das Neuen Arbeiten gleich modellhaft für einen Abend lang. Dadurch entsteht ein Vertrauens- und Innovationsraum mit Ideen und Projekten die sofort umgesetzt werden können.

Ein Salon ist ein geschützter, halbprivater Raum, in dem experimentiert werden darf und soll. Für das Wohl von Leib und Seele sorgt das angenehme Ambiente der Labstelle mit einem aussortierten Menü, das integrierter Bestandteil des Dialogabends ist.

Wir laden euch herzlich zu diesem inspirierenden Abend ein und freuen uns auf Euer Kommen,

Die Salonièren vom Wiener Salon für Zukunft:

Ursula della Schiava Winkler, Unternehmerin, hat sich in den letzten Jahren intensiv mit den Thema reinventing Organizations und neue Organisationsdesign für das neue Arbeiten, die auch neues Führungs- und Teamverhaltn auslösen, beschäftigt

Ursula Hillbrand, Gründerin des auf Dialog basierten Salonhostingnetzwerks, arbeitet seit vielen Jahren mit neuen Arbeitsformaten, sowie Communities of Practice und neuen Gesprächsformaten in den EU-Institutionen

Datum: 25.01.2016

Zeit: 19:00–22:30 Uhr

Labstelle Saal
Wollzeile 2, 1010 Wien, Österreich

Normalpreis: € 95,00

Zur Anmeldung und zum Weiterschenken geht es hier. (Xing Amiando)

Wer Xing Amiando lieber nicht benutzen möchte, kann sich hier über unsere Website anmelden (Rechnung und Überweisung).

Gerne könnt ihr Menschen, die an dem Thema Interesse haben, mitbringen. Ihr seid auch eingeladen,Themen für zukünftige Salonabende vorzuschlagen.

Der Salonabend hat euch gefallen? Es gibt die Möglichkeit einer Geschenkkarte und übertragbarer Viererabos und Jahresabos. Insgesamt wird es acht Themensalons über 2016 verteilt, geben, also es ist sicher etwas für euch dabei!

Die weiteren Themensalons bis zum Sommer, jeweils im SAAL der Labstelle, Wollzeile 2, 1010 Wien:

2. Themensalon: "Kunst im Unternehmen: mehr als nur Sponsoring..."
Helga Stattler und Karin Wolf berichten über künstlerische Interventionen in Organisationen, die Unsichtbares sichtbar machen, die Wahrnehmung erweitern, gewohnte Denkmuster aufbrechen ... und so Veränderung und Innovation bewirken.
Montag 29.2. 18.30 Uhr

3. Themensalon: "Open Source als neue Businesskultur".
Wir sprechen mit Roland Alton über Transparenz von technischen und geschäftlichen Verfahren. Wie können wir kooperativ kreativ und erfolgreich sein auch ohne Copyright, welche Freiheiten gewinnen Kunden und Dienstleister dabei? Wie können wir auch ausserhalb von Linux und Wikipedia diese neue Bewegung des freigiebigen Zusammenarbeitens um Neues im Kollektiv zu kreieren, nutzen und davon leben? Welche Regeln braucht es hier für Partnerschaften?
Montag 25.4.18.30 Uhr

4. Themensalon: "Digital memory of the future - Digital inheritance".
Nikolaus Dürk und Roland Lehner berichten über das spannende Forschungsprojekt BackMeUp-Themis und über den digitalen Abdruck der ganzen Menschheit. Wie können wir Kontrolle über unsere Daten bekommen, mit wem wir unsere Daten teilen, auch nachdem wir tot sind?
Freitag 20.5. 18.30 Uhr

Weitere Themensalons im Juli, September, Oktober und Dezember.

Weiters weisen wir auf die Termine der themenoffenen Salonabende des Wiener Salons für Zukunft hin, die im ÖGV stattfinden werden:

Jeweils Mittwoch 30.3., 22.6., 28.9. und am 30.11. im Österreichischen Gewerbeverein, Eschenbachgasse 11, 1010 Wien.

Mögliche Zahlungsarten:
  • Xing- Amiando registration
  • Banküberweisung

Veranstalter:

Wiener Salon für Zukunft
AoH-Salonhosting GmbH

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.



© 2020 Salonhosting.eu - Impressum