Veranstaltungen

Bregenzer Salon 23. Jänner 2018: Ab in die tiefen Schichten des Eisbergs

Das Leben in den unteren Schichten des Eisbergs…

Das liebe gute alte Eisberg-Modell, wer kennt es nicht? Oben die “hard facts”, unten im verdeckten die “soft facts”. Jeder weiss es, viele Manager bestätigen es… Veränderung hat mit Kultur zu tun, mit Ver-Halten, mit Ein-Stellung. Diese neue so gepriesene Kultur der Neuen Arbeitswelt, die Wir-Kultur und wie kommt die denn in die Welt? Das Neue Arbeiten, ist das jetzt Lean? Ist das Digitalisierung, oder flexibel im Kopf oder nur in der Büroorganisation? Flexibilität in Familie und Gesellschaft, was ändert sich, und was bleibt doch immer gleich?

Weil es da so viele Meinungen gibt, und immer die Referenz im Kopf zum bisher Erlebten, hat es “das Neue” so garnicht leicht, weil neu eben neu ist, und keine Neuauflage von Altem.

“Let’s face it, emotions are messy.” So oder so ähnlich sagte es Miha Pogacnik, der geigende Manager, der früher mit Otto Scharmer um die Welt tingelte, um das U zu erklären…
Ja, es geht um Gefühle. Und es geht um Authentizität. Wir stellen an diesem Abend unsere Fachkompetenz zur Verfügung, um die 90 Prozent der unteren Ebene des Eisbergs gemeinsam zu entdecken, und bringen das Knowhow von wie man mit den unteren 90% umgeht in die oberen 10 %.

Niemand will einen Changeprozess verordnet bekommen, weder im Beruf, noch als Bürger: “Es ist nicht, dass Leute keine Veränderung mögen. Sie wollen nicht verändert “werden”, sagt uns Peter Senge. “Eine lernende Organisation ist ein Ort, an dem Menschen kontinuierlich entdecken, dass sie ihre Realität selbst erschaffen. Und dass sie sie verändern können.”

Also wie geht das dann? Veränderung “ganz von selbst”?

Genau. Wir kratzen nicht nur mal kurz an der Oberfläche. Wir ermöglichen Entdecken der tieferen Schichten im Dialog. Auch dazu gibt es Technologien, “soziale Technologien”, die kann man erlernen.
Wer Lust hat, genau das zu erleben, zu entdecken, und dazu auch beizutragen, ist herzlich willkommen! Deine Projekte, Ideen Fragen, und wir experimentieren zusammen. Ein Salon war immer schon ein Probierraum, mit wertschätzender Haltung Neues er-finden! Und genau das macht unser Salon 2.0 heute auch wieder. Neues erkunden, in wertschätzender Umgebung.

Was bekomme ich dafür?
Eine Lösung zu einer Frage, die mich schon lange bewegt, eine Klarheit zu einem Projekt, die mir jetzt noch fehlt, das Kennenlernen oder Wiedererleben der aus Art of Hosting stammende Moderationsmethode Pro-Action Café, spannende Gespräche mit interessanten Menschen in einer Diversität, wie sie für die Salonabende typisch ist.

Gemütliches Ankommen um 18:00 Uhr, Beginn gegen 18.15 Uhr. Unser Dialog dauert bis ca. 22.00 Uhr. Der Salontradition entsprechend wird auch für Essen und Trinken gesorgt.

Mit lieben Grüßen,

Euer Bregenzer Salon Team

Datum: 23.01.2018

Zeit: 18:00–22:00 Uhr

Bregenzer Salon
Anton Schneider Strasse 11, 1. Stock, 6900 Bregenz, Österreich

Der Bregenzer Salon befindet sich im Herzen von Bregenz und ist mit Bus und Bahn gut erreichbar. Die Bahnhöfe "Bregenz Hafen" und "Bregenz Hauptbahnhof" sind nur wenige Gehminuten entfernt. Buslinien sind auch in der Nähe. Gute Parkmöglichkeiten gibt es im Parkplatz P5 Rathaus - folgen Sie dazu einfach dem Parkleitsystem. 

Normalpreis: € 30,00

Spezialpreis: € 20,00

Ab in die tiefen Schichten des Eisbergs

Mögliche Zahlungsarten:
  • Abendkassa
  • Banküberweisung

Veranstalter:

Bregenzer Salon

Freie Plätze: genug

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.



© 2018 Salonhosting.eu - Impressum